Was Bedeutet Es Wenn Ein Mann Sagt Er Braucht Zeit

Medizinethiker Giovanni Maio ist bekannt für seine Kritik an der zunehmend Ökonomisierung von Gesundheitswesens. In seinem aktuellen buchen fordert er einer Rückbesinnung an die zwischenmenschlichen Werte. Im Interview erklärt er, warum Ergotherapie eine Beziehungsdisziplin ist, das wichtigste aufgabe die motivation ist, und warum uns unsere Patienten nicht Kunden benennen sollten.

#

Giovanni Maio

*
*

Giovanni Maio ist Professor für Medizinethik an der Universität Freiburg und Direktor des Interdisziplinären Ethikzentrums. Das fordert, dass in den Heilberufen einer Rückbesinnung oben zwischenmenschliche Werte wie Sorgfalt, die geduld und Taktgefühl aufwachen muss. Maio studierte drogen und Philosophie und hat funktioniert anschließend als Internist. Er ist langjähriger Berater das Deutschen Bischofskonferenz, der bundesregierung und das Bundesärztekammer. In zahlreichen Publikationen hat er sich mit ethischen Grundfragen des ärztlichen Handelns und ns medizintechnischen Fortschritts auseinandergesetzt. Dafür wurde er mehrfach mit Preisen ausgezeichnet. Maio kritisiert das Machbarkeitsvorstellungen ein technisierten drogen und ich bin beigetreten für einer neue Ethik das Zuwendung ein.Abb.: Silke Wernet


großvater Maio, würden sie heutzutage jungen personen empfehlen, Ergo- heu Physiotherapie kommen sie lernen?

Es sehr schöne Heilberufe, die dem Menschen die Möglichkeit geben, anderen professionell nahezukommen und sie in ein wichtigen Lebensphase dabei zu unterstützen, ihre eigenen ressourcen neu kommen sie mobilisieren. Insofern zu sein Ergo- und Physiotherapie sinnstiftende Berufe, die erstrebenswert sind, da man andere Menschen bei vielfältiger klug helfen kann.

Du schaust: Was bedeutet es wenn ein mann sagt er braucht zeit

Therapeuten sind schlecht zahlen – sicherlich ein Entscheidungsaspekt für das Berufswahl. Sehen sie ein Spannungsfeld zwischen schlechter zahlen und Sinnstiftung?

Ja, wir haben heute eine Schieflage. Ns technisch Eingreifende, Invasive wille sehr fein bezahlt, und alles, was mit der direkten Beziehung kommen sie tun hat, wille unterbezahlt. Ns haben wir bei den Therapieberufen, ns Pflege und auch an den Ärzten. Therapie dennoch ist einer Beziehungsdisziplin, weil sie ohne verbindung zum Patienten no funktionieren kann. Insofern müssen wir Therapeuten darüber im Klaren sein, das ihre eigentliche Leistung nicht im technischen vorgehen liegt, sondern darin, einer gute anschluss aufzubauen. Deshalb nicht das Aktion ist ns Leistung der Ergotherapeuten, sondern die Interaktion. Ns Interaktion mit ein Menschen, das ja bei der liebsten das, was er hat, gar nicht haben möchte. Das delegiert daher bei den Experten, das er das sonstiges richte. Die mission der Therapie bestehen darin, eine solche Vertrauensbeziehung aufzubauen, zu dem Menschen offensichtlich wird, dass er seine Körper nicht einfach abgeben und funktionstüchtig wieder abholen kann. Er muss selbst aktiv werden. Dies Prozess benötigen ein besondere Vertrauensverhältnis.

sie betonen ns Bedeutung der Beziehung. Könnten sie den Wirkstoff „Beziehung“ näher beschreiben?

Im Grunde ist das ja überall an der medizin so, das es nicht dar geht, einer Technik in einem themen anzuwenden, um ns Objekt kommen sie manipulieren, sondern das geht immer ca den kontakt mit Menschen. Und ns Mensch ist nun mal nein Mechanismus, der automatische reagiert, als eine Maschine. Das Mensch ist einen komplexes Wesen, das ganz spezifisch auf konkrete situationen reagiert. Und in diese situation wird einer Atmosphäre hineingelegt. Menschen reagieren no alle gleich, sondern unterschiedlich, wenn nachdem an welcher Atmosphäre sie sich fühlen. So ist die verbinden nicht das Ersatz ns Technik. Aber einer gute verbindung ist ns Bedingung für eine erfolgreiche Therapie. Ohne verbindung können Therapeuten noch dafür gut das richtige technik anwenden, sie wird weniger effizienz sein, wie wenn eine anschluss da zu sein – in dem Sinne, dass sich der Patient ernst genommen und verstanden fühlt. Das Wirkkraft der beziehung resultiert aus dem Gefühl von Patienten, ernst genommen kommen sie werden und zusammen Individuum und unverwechselbarer Mensch anerkannt worden kommen sie sein.

Die aufgabe der Ergo- und Physiotherapeuten besteht aus nicht primär darin, den richtigen handhaben auszuführen, auch wenn dies wichtig ist. Deine eigentliche pflicht ist Motivation! sie müssen innerhalb Gegenüber innere Ressourcen mobilisieren und freilegen. Schaffen sie das nicht, können sie noch deswegen handwerklich klug sein: es wird nicht gelingen. Ns Menschen, die um zu Therapeuten kommen, platziert sich bei einem Angstzustand – angst vor der Zukunft und Angst, dass es weh tut. Sie müssen sich deshalb erst wenn fallen lassen können, um mitmachen kommen sie können. Und dies Fallen-lassen-Können erfordert ein Gefühl der Geborgenheit und des Vertrauens.

die Wirkkraft der anschluss resultiert ende dem Gefühl von Patienten, ernst genommen zu werden.

das geborene Ergotherapeutin beziehungsweise den geborenen Ergotherapeuten, gibt es das?

Nein. Einer muss viel gelernt haben, um herum ein guter Therapeut kommen sie werden. Dennoch die Ausgangsbedingungen natürlich unterschiedlich. Das gibt Menschen, die sind eher dafür geschaffen, andere weniger. Was nicht heißt, das man nur, wenn man einer natürliche Begabung hat, einer guter Therapeut kann. Es wird dann einfacher. Wichtig ist ns Sozialisation. Ergotherapie gefühl ich als eine Profession, für das man viel lernen muss, nicht zeigen theoretisch, sondern vor allem praktisch. Man kann sie nicht ende dem lehrbuch lernen, sondern durch das tun man mit Menschen zu tun verfügen über und unter Anleitung probiert. Dabei gibt es unterschiedliche Typologien by Menschen. Zum einen fällt das leichter, dem anderen schwerer. Aber: Jeder kann es lernen! man muss eben unterschiedlich viel energie investieren.

Wird ns persönliche Anleitung unterschätzt?

Ja, viel denken, Faktenwissen wäre ns Wichtigste. Noch nein, man verlangen einen Lehrer. Da einerseits geht das um ns Einüben über Fertigkeiten, auf der anderen seite aber um ns Sicheinfinden bei ganz spezifische Situationen. Therapie zulässig nicht beliebig sein. Sie hat Theorien, aber in der konkreten Ausgestaltung muss sie immer flexibel sein, um herum dem einzelnen menschen gerecht zu werden. Innerhalb Grunde zu sein Ergo- und Physiotherapie Professionen, an denen es um tiefe beachtung geht. Erst einmal gilt es wahrzunehmen: was ist das überhaupt für ein Mensch? Man kann nicht einfach nach Schema f vorgehen. Therapeuten müssen wir zuerst oben den ist anders einstimmen und ein therapeutisches Bündnis schmieden – einen Vertrauensbündnis. Das geht bei jedem anders. Das ist ns ständiges Sichherantasten.

Benötigen Therapeuten dafür einer gewisse Lebenserfahrung?

Die ist sicherlich ns Vorteil, dennoch keine Bedingung. Sogar junge menschen können wir sehr fein einfühlen. Wichtig ist, das ihnen in dieser prägenden Lebensphase korrekt das beförderte wird. Einer muss nachname zeigen: es ist nicht Technik, das ist Beziehung!

Und ns sollte dann ganz explizit in Anfang der ich wurde erzogen stehen?

Ja, denn viele verstehen Ergo- heu Physiotherapeut, weil sie Freude am Kontakt mit personen haben, sie anderen hilfe und menschennah arbeiten wollen – und was lernstandserhebung sie? Fakten, Fakten, Fakten. Und woher ist das Mensch, fragen sie sich dann. So müssen Lehrkräfte ganz in Anfang verdeutlichen: Ihr handlung nicht in Menschen und ihre wollt sie nicht manipulieren, sondern ihre wollt mit personen etwas gut erreichen. Und ns geht eben zeigen gemeinsam.

die Lernenden zu sein meiner erfahrung nach anfangs hoch motiviert.

Ja, und sie haben ein Machbarkeitswahn. Sie sind beseelt von der Vorstellung, mir brauch da nur was zu machen und schon kann ich es richten. Da drüben muss man ihnen durchaus einen Stück Demut beibringen.

das gibt unterschiedlich Begriffe, die Therapeuten verwenden können, um herum ihr Gegenüber zu beschreiben. Physiotherapeuten sprechen meist vom „Patienten“ oder vom „Menschen, das krank ist“. Das gibt unter Therapeuten aber auch die Begriffe „Klient“ und „Kunde“. Zusammen sehen sie die Verwendung dies Begriffe?

Begriffe sind extrem wichtig, weil sie eine Grundeinstellung vermitteln. Wenn Therapeuten ns Begriff von Kunden nehmen, ist ns irreführend. Da die Ergo- heu Physiotherapie kann sein es nicht mit Kunden zu tun haben. Ns Kunde ist derjenige, ns sich auf dem Markt frei etwas zum Konsumieren aussucht. Das Kunde ist bei einer Situation der Souveränität, an der er frei entscheiden kann, ob er und was er kauft. Das Therapie aber agiert dort, wo diese Situation selten gegeben ist.

Erstens ist der vermeintliche Kunde ab von Moment, dort er therapeutisch braucht, nicht bei der souveränen Lage kommen sie entscheiden: will ich ns oder nicht? ankauf ich das oder nicht? er ist darauf abhängig und braucht die beihilfe des Therapeuten. Er can sich natürlich auch dagegen entscheiden, aber ns wäre unvernünftig. Insofern standort sich das Person in einer Situation ns Angewiesenheit.

Zweitens zu sein er nein Kunde, weil das gar nicht sagen kann: Was kaufen ich ein? das ergibt wir erst aus dem kommunikation mit von Therapeuten. Erst muss das sich an die metallurgisch einlassen, um herum dann zu wissen, was ihm hilft. Und schließlich ist er kein Kunde, weil er sich bei einer Situation das Schwäche befindet, in der er einer Helfer verlangen und nicht einer Dienstleistungsanbieter. Ergotherapie arbeitet nun zeit nicht weil Aktionen, ns man kauf kann, sondern weil Motivationen. Und Motivation can man sich nicht kaufen. Deshalb ist ns Grundlage für die Therapie etwas, was man no kaufen kann. Nämlich authentisches Interesse am Wohlergehen des anderen.

etwas sagen, der Begriff „Patient“ würde eine asymmetrische verbinden implizieren und deshalb stigmatisieren. Die Ergotherapeuten Äußerung unter sonstiges deswegen zeigen noch über Klienten. Ist das sinnvoll?

Die Asymmetrie besteht allein darin, das der Patient unterstützung braucht und der Therapeut diese hilfe nicht braucht. Ende dieser situativen Asymmetrie resultiert keine personale Asymmetrie. Dafür ist mit kommen sie Begriff ns Patienten nicht gleichzeitig verbunden, das ich gönnerhaft herablassend wie Experte zum Unwissenden teil anbiete. Sondern von Patienten gerecht kommen sie werden bedeutet, er immer oben Augenhöhe begegnen zu wollen. Auch demjenigen, der an der intensivstation liegt. In moderation ist es ein Missverständnis und einer Verwechslung der Begriffe, wenn man sagt, das Patient ist automatisch in der passiven Lage. Das ist nicht passiv. Das ist angewiesen! darin liegt ns einzige Asymmetrie. Insofern kann sein man zusammen Therapeut von Patienten sprechen und zugleich ns egalitäres Verhältnis voraussetzen.

wenn Therapeuten den Begriff von Kunden nehmen, ist ns irreführend.

wir müssen ns Begriff von Patienten deshalb nicht problematisieren.

Auf keiner Fall! Und ich finde auch, dass wir ns Fehler machen, wenn wir jetzt nicht als von Krankenkassen sprechen sollen, sondern von Gesundheitskassen. Ns ist einer Beschönigung und einer Ignorierung der Not. Drogen ist da drüben aufgerufen, woher Not am Mann ist, und primär nicht dort, wo einer sich Vergleichsangebote holt. Das ist einer Fehlentwicklung, dass sie zu ns „Gesundheitsmarkt“ es kümmert mich nicht ist, obwohl sie eine soziale Errungenschaft ist, die dies besteht, dass sie eine Antwort zu suchen hat in die Bedürfnisse des Bedürftigen.

Mehr sehen: Hausmittel Gegen Mücken: Was Gegen Mücken Im Zimmer Tun, Was Hilft Gegen Mücken

in Ihrem buch „Den kranken jedermann verstehen“ gehen es ca die Haltung, die das Patient erwerben soll gegenüber seine Kranksein. Können sie illustrieren, welche Haltungen in dem Patient-Sein wichtig sind?

Jede ansteckend ist der beginn einer Verwandlung von Menschen. Aufgrund das Krankwerden verändert wir alles, und das Mensch macht sich auf den Weg kommen sie einer Metamorphose. Ohne dass er das merkt. Am Anfang dies Weges steht das Wunsch, unaufgeklärt zurückzugehen. Und das therapeutische Bündnis besteht aus darin, den blick des Patienten nach rückseite Zug um Zug zu verändern und ihm kommen sie ermöglichen, immer als nach vorne kommen sie schauen. Insofern zutreffend es ns Zukunft nicht abzugleichen mit ns Vergangenheit, sondern zu erkennen, dass man weil das Krankwerden eine mission erhalten hat. Nämlich das Aufgabe, das roh neu zu justieren, neu Perspektiven zu eröffnen und neu Werte kommen sie finden für das Leben, ns bevorsteht. Insofern ist das Krankheit nicht nur ein Abbruch ns Vergangenheit, sondern kann ein Durchbruch kommen sie einem neuen leben sein. Das ist es, was ns Patient lernen muss. Wenn er ns nicht lernstandserhebung kann, nachher fixiert er sich, wille immer unglücklicher, und alle ist anders sind dran schuld.

ns ist eine riesige Aufgabe. Welche haltung brauchen uns Therapeuten dafür?

Eine der grundlegenden Tugenden ns Ergo- und Physiotherapeuten ist ns Geduld. Ohne diese wird ns Therapie no funktionieren. Therapeuten müssen Äußerst behutsam vorgehen. Behutsam, nicht zeigen im Sinne von „nicht wehtun“, sondern behutsam bei der Fähigkeit, dem ist anders Zeit zu geben, sich bei dieser neu Situation einzufinden. Ihn nicht kommen sie überfordern, nicht sofort alle abzufordern. Man brauchen Geduld im Sinne des Respektes vor der mal und innerhalb Sinne dessen, das es wir lohnt, sogar zuzuwarten. Geduld aber auch dergestalt, das man mal braucht, um beziehung entfalten zu können. Die geduld heißt zudem, zum anderen zu signalisieren: es wird mir nicht kommen sie viel, wir haben Zeit, ich bleibe dabei. Ns geduldige Mensch zu sein unglaublich wirksam. Weil das dem ist anders Ruhe vermittelt. Das Ungeduldige bricht ab. Das Geduldige kann sein klar: mich steh dir bei, wir bastelte weiter, sogar wenn es langsam geht. Und ns ist heilsam. Insofern finden ich diese Grundhaltung von Geduld-haben-Wollens für das Therapie eine Erfolgsbedingung.

klingt nach einer schwierigen Aufgabe, einmal einem an jeder behandlung der Minutentakt in dem Nacken sitzt.

Genau dafür müssen Therapeuten reklamieren, dass sie Zeit brauchen, ca diese Beziehung zu ermöglichen, und das muss erkannten werden, dass bestimmte Dinge ihre eigene mal haben. Einer muss respekt haben bevor der Eigenzeit ns Dinge. Wenn man meint, man könne sie beschleunigen, dann wird man hastig. Ns Hast aber ist ns ständig unterbrechendes Agieren. Anzeigen mit das Geduld Überreste es geschmeidig. Ns Geduld ist ns Königsweg für ns Therapie.

uns Therapeuten möchten dennoch schon gern agieren, ca etwas zu erreichen. Einfach zeigen zuwarten und die Zeit bastelte lassen ist eine schwere mission für uns.

Ich glaube, das ist wichtig, das Geduld no misszuverstehen. Geduld kommen sie haben meint nicht, sich immer mehr Zeit kommen sie nehmen hagen alles langsamer zu machen. Geduld heißt, dass ich ich darüber im Klaren bin, dass ich ns Dinge no forcieren kann. Dass ich mich nicht verleiten lassen darf, schneller zu sein, nur um des schnellen Seins willen. Ich can natürlich schneller sein, wenn das Sache es erlaubt.

das Patient muss lernen, dass Krankheit einen Durchbruch kommen sie einem neuen leben sein kann.

Das Primat von Geduldigen ist die Sorgfalt und ns Gerecht-werden-Wollen, nicht ns Schnelligkeit. Insofern ist der geduldige Mensch nicht derjenige, der einfach länger wartet, jedoch derjenige, der anders wartet. Das wartet nicht mit der Einstellung: Ach, jetzt muss ich sogar noch warten. Sondern er wartet mit ns Überzeugung: hier ist es wichtig, kommen sie warten. Ns Ungeduldige fragt sich: Warum nur warten? Und mit zum „Warum nur?“ forciert das und wird Über unproduktiv.

Die größte achtung ist dabei die Annahme ns Patienten, dass er schnell anderer funktionsfähig ist. Denn durch dies schlittert der Therapeut an einen Erfolgsdruck hinein. Und an diese cannick wird man ungeduldig, und um zu vereitelt man das möglichen Therapieerfolg.

das heißt für Therapeuten, dass das Hauptgegenmittel gegen den Erfolgsdruck ist, dass sie beim Patienten klarstellen: „Das dauert“?

Ergo- und Physiotherapeuten müssen blick auf die ansicht machen, das es sinnlos ist, etwas schnell herzustellen, was dann genauso schnell wieder zunichte gemacht wird. Therapeuten sollten ihren Patienten gleich zu Beginn verdeutlichen: „Wenn sie Therapie wollen, nachher geht das nur bei kleinen Schritten.“

wie schätzen sie die kraft und ns Bedeutung ns Berührung an der therapeutische ein?

Sie ist ns sehr wichtiges, identitätsstiftendes Moment. Ergo- und Physiotherapie verwirklichen sich oft über das Berührung, aber sie ist Äußerst vielschichtig. Sie kann angst auslösen, übergriffig hagen heilsam sein. Deswegen besteht die Kunst das Therapie bei der gekonnten Berührung, nicht an der Berührung von se.

Das Heilsame in der Berührung besteht aus darin, dass, wenn sie glückt, sie Halt geben kann. Die Berührung tun können eine personale anschluss herstellen. Aber ns macht sie nicht automatisch. Und ns Kunst ist es auch, in dem Nahekommen gleichsam Distanz kommen sie wahren.

Berührung zutreffend für etwas Therapeuten zusammen besonders discrortig Wirkfaktor an der Therapie.

Ja, ns ist sie auch. Manchmal sagt die Berührung mehr zusammen tausend Worte. Und sie kann einer Gemeinschaft herstellen, einig Tragendes jawohl und dem andere Sicherheit geben.

Nicht das Aktion ist die Leistung das Therapeuten, sondern ns Interaktion.

vielen jüngeren Therapeuten fällt gerade kommen sie Beginn das Berufslaufbahn eine Abgrenzung zu den Patienten schwer.

Das ist mit einer Grund, wieso den ich no gerne von Empathie spreche. Da es geht nicht darum, zueinander mit von anderen an einen gemeinsamen Flow einzumünden, sondern professionell vorzugehen. Ns heißt, ich muss aber verstehen, zusammen es dem andere geht, und das sogar nachempfinden können, darf mich aber nicht mitreißen lassen. Wie Professioneller muss mich immer über das Dingen stehen. Mir muss immer weiter sehen können, zusammen der andere in seiner Situation vielleicht fähig ist. Das eigentlich Professionelle an der Therapie besteht darin, trotz mitzufühlen, dennoch zugleich Distanz zu wahren vor dem Gefühl von anderen. Sie nennen es Abgrenzung, mir würde ziemlich sagen, Souveränität. Jaspers hat das schön formuliert, indem er gesagt hat: „Mit Tränen in den augen kann man nicht gut operieren.“ Professionell ist einen Ergo- hagen Physiotherapeut, wenn er jeden behandeln kann. Sympathie und Antipathie dürfen sind nicht Rolle spielen.

sie haben hierzu mal geäußert, das es nicht optimal ist, Angehörige zu behandeln, weil einer womöglich no souverän bleibe kann.

So zu sein es. Ein professioneller Therapeut muss souverän bleibe können. Ns heißt, er darf sich nicht kommen sie sehr emotional verstrickt haben. Ab von Moment, wo der Therapeut über seine problem und Gefühle spricht, hört er auf, Therapeut zu sein.

das ist einer große Herausforderung.

Ja, noch der Heilberuf hat das zentrale Aufgabe, seine Zielsetzung von Helfen-Wollens treu zu bleiben. Das Professionelle macht nur das, was wirklich wesentlich ist. Alles andere muss er ablehnen. Zeigen so tun können er ns Sache treu bleiben. Dafür muss ns Therapeut unkorrumpierbar sein. Unkorrumpierbar durch geld und Sachgeschenke und auch durch unrealistische Bitten von Patienten.

Mehr sehen: Vital Maxx Shiatsu Massagegerät Test, Vitalmaxx Shiatsu Schulter

das spielen aber doch immer Emotionen mit rein.

Ja, und die darf man auch nicht einfach wegpräparieren. Sie sind wichtig, müssen dennoch kanalisiert werden. Therapeuten müssen ns Emotionen für das Therapie nutzen, dürfen wir ihnen noch nicht ausliefern. Früher dachte man, man ermöglichen keine Emotionen haben. Das finde ich no richtig. Einer darf sie schon haben, dennoch man muss über ihnen stehen können.