Warum Zählen Die Letzten Jahre Vor Der Rente Mehr

Einnahmen und ausgaben der gesetzlichen Rentenversicherung (RV) Die gesetzliche Rentenversicherung (RV) wird bei erster Linie von Beitragseinnahmen und Bundeszuschüsse finanziert. Das Finanzierung basierend dabei oben dem sogenannt Umlageprinzip.

Du schaust: Warum zählen die letzten jahre vor der rente mehr


*
(vistax.org) Lizenz: cc by-nc-nd/3.0/de/

Fakten

Die legitim Rentenversicherung (RV) wird bei erster Linie von Beitragseinnahmen und Bundeszuschüsse finanziert. Das Finanzierung basierend dabei in dem sogenannt Umlageprinzip. Im Kern bedeuten dies, das die Einnahmen eines Jahres zum die kosten desselben Jahres verwenden werden. Die jeweils aktiv erwerbstätige Generation finanziert besteht aus sowohl von Beiträge zusammen auch über Steuern die gesetzlichen Renten das älteren Generation. Das Renten ns heute gesetzlich Versicherten werden wiederum über den künftigen Steuer- und Beitragszahlern finanziert. Ns genaue Ausgestaltung dies "Generationenvertrags" zu sein allerdings sogar von gesellschaftlichen Entwicklungen abhängig, dort es sind nicht Recht in eine sicher Rentenhöhe gibt, sondern nur einer Ansprüche auf eine relative beteiligung erworben werden.Sowohl die Einnahmen wie auch die kosten der gesetzlichen Rentenversicherung sind in den finale Jahrzehnten deutlich gestiegen. In Westdeutschland von sich ns Einnahmen und ausgaben zwischen 1970 und 1990 mehr wie vervierfacht (plus 302,7 bzw. 312,2 Prozent). Und in Deutschland stiegen ns Einnahmen von 1991 bis 2012 by 139,5 oben 260,5 Milliarden euro (plus 86,8 Prozent); die ausgaben erhöhten sich im selben zeitraum von 133,7 an 255,4 Milliarden euro (plus 91,0 Prozent).Von das Einnahmen in Höhe über 260,5 Milliarden euro im jahr 2012 entfielen 193,7 milliarden Euro in Beiträge und 65,6 milliarden Euro auf die Zuschüsse von Bundes von allgemeinen (60,0 Mrd. Euro) und knappschaftlichen Rentenversicherung (5,6 Mrd. Euro). Von den Beitragseinnahmen entfielen rund 90 Prozent an Pflichtbeiträge. Ns Beitragssätze lagen in dem Jahr 2012 in der allgemeinen Rentenversicherung bei 19,6 prozent (2011: 19,9 prozent / 2013: 18,9 Prozent) und in der knappschaftlichen Rentenversicherung bei 26,0 prozent (2011: 26,4 prozent / 25,1 Prozent).Der – entsprechend den gesetzlichen regelungen – in die allgemeine Rentenversicherung kommen sie leistende allgemeine Bundeszuschuss lag im Jahr 2012 an 39,9 milliarden Euro. Das im Rahmen des Defizitausgleichs in die knappschaftliche Rentenversicherung zu zahlende Bundeszuschuss id sich oben knapp 5,6 milliarden Euro. Der zusätzliche Bundeszuschuss, deren jährliches Volumen kommen sie Steueraufkommen eines Mehrwertsteuerpunktes entspricht, der betrug gut 9,8 milliarden Euro. Außerdem 10,3 Milliarden euro flossen das gesetzlichen Rentenversicherung aufgrund den Erhöhungsbetrag damit zusätzlichen Bundeszuschuss zu.Von den ausgaben der Träger das gesetzlichen Rentenversicherung in Höhe von 255,4 Milliarden euro im jahr 2012 entfielen 229,2 milliarde Euro oben die Rentenausgaben.

Mehr sehen: Wann Kommt Der Neue Star Wars Film Raus, Star Wars: Alle Kommenden Kinofilme Und Disney+

Die ausgaben für ns Beiträge und Zuschüsse zum Krankenversicherung der Rentner (KVdR) lagen in dem selben Jahr bei 16,2 milliarde Euro. Die sogenannten leistungen zur Teilhabe (darunter leistungen zur medizinischen Rehabilitation auch Leistungen zum Teilhabe behinderter oder von bündelchef bedrohter Menschen am Arbeitsleben) betrugen 5,7 milliarden Euro. Das Verwaltungs- und Verfahrenskosten legen 2012 in 3,6 milliarden Euro. Ns Rest der kosten entfiel an Kindererziehungsleistungen, Beitragserstattungen und sonstige Ausgaben.Im jahr 2012 übertrafen in der allgemeinen Rentenversicherung ns Einnahmen die kosten um 5.097 millionen von menschen Euro. Das Vermögen bei der Jahresende 2012 erhöhte sich oben rund 42,0 milliarde Euro. Gegenüber von Vorjahr ist die sogenannte Nachhaltigkeitsrücklage zum ende des jahres 2012 um 5.394 millionen Euro an 29,5 Milliarden euro gestiegen – ns entsprach 1,70 Monatsausgaben im Jahr 2012 (2010: 1,1 / 2005: 0,1 / 2000: 1,0). In der knappschaftlichen Rentenversicherung waren weil der Ausgestaltung ns Bundeszuschusses (Defizithaftung von Bundes) Einnahmen und kosten ausgeglichen. Ns Vermögen ausblüten gegenüber zum Vorjahr mit 300 Millionen euro nahezu unverändert.

Mehr sehen: Wann Bekomme Ich Rente Ohne Abzug, Das Echo: Mit Beiblatt Deutsche Export Revue

Datenquelle

Deutsche Rentenversicherung: www.deutsche-rentenversicherung.de

Begriffe, methodische Anmerkungen hagen Lesehilfen

Der Beitragssatz bezieht sich oben den Bruttoverdienst. Im Jahr 2013 lag ns Beitragssatz bei der allgemeinen Rentenversicherung an 18,9 prozent (knappschaftliche Rentenversicherung: 25,1 Prozent). Die Beitragsbemessungsgrenze ist das Höchstbetrag, bis kommen sie dem Arbeitsentgelt und Arbeitseinkommen in Berechnung von Versicherungsbeitrags betrachtet werden. Für darüber hinausgehendes Einkommen keine Beiträge kommen sie zahlen. Im Jahr 2013 lag die Beitragsbemessungsgrenze an Westdeutschland bei 5.800 euro und an Ostdeutschland an 4.900 euro pro monat (knappschaftliche Rentenversicherung: 7.100 euro / 6.050 Euro).Der Bund leistet zu den ausgaben der allgemeinen Rentenversicherung Zuschüsse (§ 213 SGB VI). Dies werden das ende Steuergeldern aufgebracht. Mit den Zuschüssen werden versicherungsfremde Leistungen sponsor (darunter zum beispiel Kriegsfolgelasten, Renten wegen Arbeitslosigkeit, Kindererziehungszeiten). Bei der knappschaftlichen Rentenversicherung trägt das Bund zusätzlich ns Unterschiedsbetrag mitte Einnahmen und kosten (Defizithaftung nach § 215 SGB VI).Die Träger der allgemeinen Rentenversicherung pflegen eine gemeinsames Nachhaltigkeitsrücklage (früher "Schwankungsreserve"), das die Überschüsse zugeführt werden und das ende der ns Defizite kommen sie decken sind. Das Verwaltungsvermögen gehört nicht zur Nachhaltigkeitsrücklage.

Tabelle: Einnahmen und kosten der gesetzlich Rentenversicherung (RV)

In absoluten Zahlen, 1960 bis zu 2012
Einnahmendarunter:Ausgabendarunter:
BeiträgeBundes­zuschusszusätzliche Bundes-zuschüsseRenten­ausgaben*
in Mio. Euro
Westdeutschland
196010.7347.4182.72810.0248.506
196517.10512.1184.12716.13913.319
197028.56022.3025.40226.71022.245
197551.41739.8899.59651.67041.158
198074.32158.03615.01072.83961.122
198590.16971.78717.15589.44978.333
1990114.99890.75820.371110.09397.420
Deutschland
1991139.452108.68825.808133.735117.912
1995179.303139.92137.470184.380162.625
2000214.566163.36740.7179.078213.986190.198
2001220.317164.69441.16512.177220.282195.776
2002223.593165.48142.17814.479227.719202.355
2003231.882169.42543.89417.280233.871207.749
2004232.468169.39944.13117.264235.433210.522
2005231.687168.95444.31917.324235.616211.861
2006243.099180.54543.89517.463235.537212.421
2007238.289174.72644.35317.864237.106213.649
2008244.205180.02844.32918.190240.430216.182
2009246.044181.57244.68618.680245.833220.841
2010251.254185.28845.79119.095249.197224.352
2011255.771189.85045.33419.241251.045225.411
2012260.467193.68745.44620.123255.370229.231
* von 1999 bis 2010 habe nicht gem. § 291c SGB VI vom Bund erstattete einigungsbedingte LeistungenQuelle: deutsche Rentenversicherung: www.deutsche-rentenversicherung.de