Verlusttrauma tod der mutter

*
News2_bestattung_07

*
Der Tod einer geliebten menschen ist einer traumatische Situation. Einer Trauma ist wie ein Monster, das in das geflügelt eines menschen einbricht. Es ist nicht zeigen schrecklich und macht Angst, es ist zunächst sogar fremd, unbekannt und man kann deshalb auch nicht einschätzen und vorhersehen, zusammen es sich verhält.

Du schaust: Verlusttrauma tod der mutter

Die frage ist, wie gehe mich mit diesem Monster, das bei mein roh einbricht, um? Stell mit dir vor, dein ausgeforscht ist einer Zimmer: freundin kannst dich wegdrehen und dich im hintersten Winkel verstecken und ns Monster wird freundin doch immer sonstiges heimsuchen und über hinten überfallen. Freundin kannst kommen sie Monster aber sogar gegenübertreten und sagen: Hallo, mich finde sie schrecklich, ich wollte sie nicht, aber dort ich dich nicht wegzaubern kann, versuche mich das das beste draus zu machen und ich werde dich derzeit genau kennenlernen.

Ein traumatisches generation befindet sich zunächst aus der erfahrung unseres bisherigen Lebens. Um es oben gesunde Weise kommen sie bewältigen, muss es “integriert” werden: das muss eingeordnet werden, indem ns Rahmen meines vorherige Lebens erweitert, verändert und auch umgebaut wird, deswegen dass das Trauma seine Platz dies bekommt. Bildlich gesprochen: mich muss das Zimmer umstrukturieren, ein paar möbel umstellen, das vielleicht sogar erweitern, dass ns Monster seinen fixen orte bekommt.

Passive Bewältigungsstrategien anstrengung das Monster auszublenden, es findet keine konfrontation damit statt, es Überreste unbekannt und unberechenbar. Es kommt „von hinten, überfallsartig“ immer wieder in Form über unkontrollierbaren erinnerungen (Flashbacks), Albträumen, die gedanken und Gefühlschaos.

Aktive Bewältigungsstrategien zu sein Maßnahmen, mit ns ein Mensch zum Monster ein Platz zuweist und versucht das kennenzulernen, um besser mit ihm leben und es sogar besser kontrollieren kommen sie können. Aktive Strategien sind: das Aufsuchen von Orten des Geschehens und das Erinnerung, das lesen von Literatur, ns bewusste verpflichten von Jahrestagen nach ns Todesfall, ns bewusste Erinnern, aufgrund die Gestaltung von Erinnerungsalben, Erinnerungsecken und Gedenkseiten. Wie enorm wichtig wird über Menschen in der Krise auch der austausch mit Betroffenen in Selbsthilfe-Gruppen oder in Internet-Foren empfunden.

Was geschieht in einer Traumatisierung?

Wenn ich mir einen Splitter einziehe, wird dies vom Organismus abgekapselt und durch den Eiterprozess ausgestoßen. In dem Grunde versucht unsere Organismus ns auch, wenn ns traumatisches generation geschieht, er versucht als erste reaktion “das Monster” abzukapseln und abzustoßen.

Das ist eine primitive Überlebensstrategie ns Menschen, die von Flucht-Impuls folgt. Einmal unmittelbar nach kommen sie traumatischen auftreten Schock und “Dissoziationen” (das Gedanken wie: „Das ist no wahr“, „Das passiert nicht mir!“, “Das ist zeigen ein schlechter Traum”) wie Reaktionen entstehen, dann sind dies Reaktionen “Fluchtversuche”, die wie Schutzmaßnahmen zu verstehen sind.

Neben das Gefühlstaubheit und von Schock reagiert der Organismus aber auch mit physik Übererregung, weil er ja an Flucht ist. Wichtig für ns Verarbeitungsprozess ist es nun, allmählich das ende dem Fluchtverhalten herauszukommen und das Realität Stück weil das Stück zu akzeptieren. Ns Übererregung das blei nämlich oben Dauer kommen sie einem Erschöpfungszustand, das krank macht.

Der gesunde Trauer- und Bewältigungsprozess verläuft durch ein Hin- und Herpendeln inmitten – einerseits der Konfrontation mit kommen sie Ereignis und den zum einhergehenden veränderung und auf der anderen seite der distanzierend zur Erholung.

Im Rahmen von so genannten “Intrusionen” und “Flashbacks” (=Wiedererinnern an das Trauma), traum und Übererregtheit finden Konfrontation und Verarbeitung statt.Vermeidung und Dissoziation stellen eine nett Schutz weil das den betroffenen dar und halten die Überwältigung an einem bearbeitbaren Maß.

Mehr sehen: Was Darf Ich Mit 14 Jahren Machen? Cultivating Personhood: Kant And Asian Philosophy

Um eine positive Bewältigung kommen sie gewährleisten, ist es so notwendig, einer Balance/einen Wechsel zwischen Überwältigung und Vermeidung herzustellen.

Unterschied zwischen Erwachsenen und Kindern: Erwachsene bleibe länger an einem der beiden Zustände. Kinder wechseln schneller inmitten Realisieren und Vermeiden da drüben und herstellung (sie zu sein z.B. Traurig und weinen und im nächsten moment spielen sie lachend mit das Klassenkollegen), weil sie Schmerz nicht deshalb lange ertragen können als Erwachsene.

Die formel lautet also

Positive Bewältigung =

Balance mitte Überwältigung und Vermeidung

Konfrontation — Distanzierung

Realisieren — Vermeiden

emotionale Überwältigung — Abwehr/Gefühlstaubheit

Positiv = Pendeln zwischen den beiden Zuständen.

Negativ = Fixierung bei einem Zustand.

Langfristiges ziel ist es, weil das Hin- und Herpendeln zwischen Konfrontation und Distanzierung, ns Trauma/Monster Stück zum Stück in das besitzen Leben kommen sie integrieren.

Belastungsreaktionen:

Traumatische Erlebnisse können Belastungsreaktionen zur folge haben, müssen aber nicht. Belastungsreaktionen keine Krankheiten, es sind normale Reaktionen an ein nicht normales Ereignis.

Akute Belastungsreaktionen (Dauer:2 Tage, längstens 4 Wochen)

• Dissoziation: Gefühlstaubheit; Verlust der Erinnerung; ns Gefühl, dass ns alles nicht wahr bzw. Ns schlechter film oder Traum zu sein etc.

• Vermeidung: Nicht-Wahrhaben-Können, Abwehr über Erinnerungen, Vermeidung by Orten, Personen, Tätigkeiten, das Erinnerungen wachrufen

• Übererregtheit und Angst: Schreckhaftigkeit, Nervosität, Schlafstörungen, Appetitstörungen, Reizbarkeit

• Intrusionen, Flashbacks: Wiedererleben aufgrund Bilder, Gedanken, Erinnerungen, Geräusche, Reminder

Die aktuen Belastungsreaktionen sollten in einem Wechsel zwischen überwältigenden reaktionen und Reaktionen das Distanzierung nach einigen Tagen bis um längstens 4 wochen abklingen. Wenn die Reaktionen no schwächer verstehen und von 4 wöchentlich andauern, sollte einer Ambulanz weil das Psychiatrie heu Psychologie von Abklärung aufgesucht werden.

Mehr sehen: Wir Vergleich Iphone Xr Und 11 Im Vergleich Bei Handy, Iphone 11 Vs

Belastungsreaktionen, das länger wie 4 Wochen letzte oder Wochen oder Monate nach von Trauma zeitverzögert auftreten, werden zusammen Posttraumatische Belastungsreaktionen bezeichnet. Diese sind in sich noch nicht krankhaft. Es ist allerdings sinnvoll, sich Unterstütung von arzt oder Psychologen kommen sie holen, ca eine Chronifizierung der Symptome, körperliche party (Somatisierung) und das Kippen in einen krankhaften Prozess kommen sie verhindern.

Folgeartikel “Gefahren der Traumatisierung” demnächst hier, innerhalb vistax.org-News-Magazin!